Diskriminierung ist keine Befindlichkeit, sondern ein strukturelles Problem

Anmerkung der .divers RedaktionDas .divers-Magazin ist in Hildesheim gegründet worden. Ein Großteil unserer Redaktion studiert oder hat an der Universität Hildesheim studiert. Viele unser Autor*innen sind Studierende aus Hildesheim. Wir wollen diese Institution als einen Raum verstehen, den wir mitgestalten können und in dem Kritik hörbar ist und nicht missachtet wird. Deswegen solidarisiert sich die... Weiterlesen →

Vom Buntstift- ins Rathaus

Im Folgenden handelt es sich um eine Pressemitteilung der Gruppe "Freiräume Hildesheim", die im Sommer 2018 durch eine zweiwöchige Hausbesetzung auf fehlende Freiräume frei von Kommerz, Konkurrenz und Diskriminierung aufmerksam gemacht haben. Das Freiraum-Shuttle dockt an der Raumstation an – “Freiräume Hildesheim” zieht ins Rathaus ein! Vom 14. bis 18. Mai, wird in einer Aktions-Woche,... Weiterlesen →

Warum sich deine Zukunft bei dieser Europawahl entscheidet

Was ist überhaupt dieses Europa? Ok, dumme Frage. Natürlich ist Europa der Kontinent auf dem wir alle leben. Aber ich schreibe ja hier über die Europawahlen und deswegen im speziellen über die Europäische Union (EU), ein Staatenverbund mit einem schrecklich unattraktiven Namen. Mindestens genauso unsexy wie der Name sind die Vorurteile, die viele unserer Mitbürger*innen... Weiterlesen →

Müll schmeckt.

Einige Zeit nach Ladenschluss betrete ich den Parkplatz des Supermarktes. Es ist schon dunkel und ich schalte das Rücklicht meines Fahrrads aus, um nicht zu auffällig zu sein. Dann geht's los. Ich ziehe mir die Kopflampe über, ziehe die Einweghandschuhe an. Die erste Tonne ist gut gefüllt. Bananen, Äpfel und einige Joghurts ziehe ich heraus... Weiterlesen →

Eine Tonne pro Minute

Alle reden über Plastik, aber wo war da gleich nochmal das Problem? Plastik braucht unglaublich lange, um zu verrotten (ungefähr 500 Jahre). Und da es immer mehr wird, werden natürliche Kreisläufe gestört, wodurch viele Tiere und Pflanzen bedroht sind. Jede Minute landet ungefähr eine Tonne Müll im Meer und nach Schätzungen wird es, wenn es... Weiterlesen →

Makumba Tropicale

A downtempo release. A project of 2 women. Electronic basically techno dj encounter with a trumpet player. One piece video preview about the actual trash trouble in Rome. Die Künstlerinnen beschreiben ihre EP als Art und Weise, die "Konsequenzen des Erderwärmungsprozesses und das ständige Wachsen an Müll, das viele europäische Städte beeinflusst, aufzuzeigen: downtempo Beats, dunkle und verträumte Melodien, psychedelische Klänge vermitteln diese Machtlosigkeit der Menschen gegen die Rebellion der Natur...

Wollt ihr uns verkohlen?

Am 9.2.19 fuhr eine Gruppe von ungefähr 30 Menschen durch Hildesheim, um ihren Unmut über die Entscheidung der Kohlekommission zum Ausdruck zu bringen. Diese veröffentlichte am 30.1.19 ihre Ergebnisse, in der ein Kohleausstieg für das Jahr 2038 empfohlen wird...

Roma, Mexico-City

Mit dem Film Roma wird endgültig deutlich, dass Netflix auch tolle Kinofilme machen kann. Das indigene Kindermädchen Cleo (Yalitza Aparicio) schmiegt sich an den Jüngsten der vier Kinder, als sie abends mit der Familie fernsieht. Er legt seinen kleinen Arm freundschaftlich um ihre Schultern und beginnt zu zetern, als Cleo aufstehen soll, um dem Vater... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑