how to… self-love

Mit ihrem Buch "Rezepte für mehr Selbstliebe" zeigt Autorin und Künstlerin Alison Rachel mit Hilfe von Illustrationen feministische Wege, sich selbst neu kennenzulernen.

Heimat ist Fremde

„Das Meer der Libellen“ von Yvonne Adhiambo Owuor erzählt die Geschichte Ayaanas, die wegen ihrer bloßen Existenz mit Anfeindung leben muss. - Eine Rezension von Margarete Rosenbohm

Privatsachen. Über Fatphobia und Gesundheit

Während der Corona-Quarantäne-Zeit wurden immer mal wieder "Witze" darüber gemacht, wie viel man zunehmen würde. Warum das ganz und gar nicht witzig ist und welche Art der strukturellen Diskriminierung dahinter steckt, erklärt unsere Autorin. Was bedeutet Fatphobia eigentlich?

Liebe (zukünftige) Eltern, …

„Du bist hässlich, du spielst nicht mit“ sagte Paula ruhig und unverfroren als sie ihre einzige Barbie of Color bei Seite legte. Unsere Autorin Frederike findet, dass in den aktuellen Debatten um Rassismus und Sexismus viel zu wenig auf die Erziehung von Kindern eingegangen wird. Deshalb fordert sie eine feministische und antirassistische Erziehung!

Sie hat, sie will, sie kann

Katja Lewina schreibt über Sex: Sie veröffentlicht schon seit langer Zeit Kolumnen für diverse Magazine, über Beziehungen, Lust und (weibliche) Körper. Diese Kolumnen, überarbeitet und aktualisiert, sind jetzt in ihrem Band „Sie hat Bock“ erschienen.

Liebe, was ist das schon?

Ist Liebe bloß ein gesellschaftliches Konstrukt? Warum finden wir Fremdgehen eigentlich so schlimm? Es sind unbequeme Fragen, die Liv Strömquist in ihrer 2018 erschienenen Graphic Novel „Der Ursprung der Liebe“ aufwirft.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑